┬╗ 

Diddl Maus - Interessantes ├╝ber Diddle und Ihre Freunde

Diddl Maus

Diddl-Maus, oder kurz und bündig: Diddl, ist eine kleine weiße Cartoonmaus, die vom Comiczeichner Thomas Goletz erfunden wurde.
Am 24. August des Jahres 1990 fertigte Goletz die erste Skizzenzeichnung der späteren Diddlmaus an. Damals war Diddl noch als ein Känguruh gedacht. erst im Laufe der Zeit entwickelte sich aus den Skizzen eine Springmaus.

Mittlerweile sind mehr als 1000 verschiedene Blockblätter, fast 250 Briefpapiere, 72 Papiertüten, und weit über 500 Sammelbilder erschienen. Nicht gerechnet die zahllosen Postkarten, CD-ROMS, Bücher, Schultaschen und Schmink- und Schreibartikel.
Heute gibt es zusätzlich noch verschiedene Plüschtiere, Tassen, Teller, Kleidungsstücke und eine monatlich erscheinende Zeitschrift, welche sich mit der Thematik um Diddl und seine Freunde beschäftigt. Diese Zeitschrift ist unter dem Namen "Diddl's Käseblatt" an deutschen Zeitschriftenständen zu erwerben.

Aufgrund dieser Tatsache ist die Diddl-Maus keine richtige Comicfigur im eigentlichen Sinne. Es bestanden keine Auftritte in Comics, Büchern, Trickfilmen oder sonstigen Medien. Von Anfang an war sie dafür erfunden worden, den Verkauf von Produkten mit ihrem Abbild zu fördern.
Zu Beginn nur auf einigen Postkarten zu sehen, folgten später dann Schreibblöcke die von Kindern, Jugendlichen und sogar Erwachsenen begeistert gesammelt und getauscht wurden.

Im Laufe der Jahre erfand Thomas Goletz noch weitere Charaktere um das Diddl-universum zu vergrößern. Figuren wie etwa Diddlina, Pimboli, Professor Blubberpeng, Mimihopps, Vanillivi, Wollywell, Ackaturbo, Galupy, der Merksmir, Bibombl, Hampfdiddl Bogart, Milimits und der lustige Italiener Diddluigi erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Fans und lassen Diddl niemals langweilig werden. Kein Wunder also, dass zahlreiche Fans ihrer liebsten Springmaus eigene Homepages gewidmet haben, auf denen sie die erstandenen Artikel präsentieren.

Alle Diddls zum Ausmalen

 





Facebook