» Malvorlagen Kino und Film

Planet 51 ChuckMalvorlagen Planet 51

Captain Charles Chuck Baker spielt in dem Film Planet 51 die Hauptrolle. Er wird schlicht und ergreifend einfach nur Chuck genannt, ein Erwachsener, der noch immer etwas von einem Kind in sich hat. Der „Hellste“ ist er nicht gerade, dafür aber mutig und zielstrebig. Er träumt davon ein Astronaut zu sein und zieht kurzer Hand einen Raumanzug an, der ihm blenden steht. Auf Planet 51 gelandet, ist er der Meinung nun der erste Mensch zu sein, der diesen betritt. Kleine grüne Männchen leben auf dem Planeten 51, dessen Leben an die 50er Jahre in Amerika erinnert.

Überrascht stellt Chuck fest wie glücklich die Bewohner von Planet 51 sind. Fröhlich feiern sie ihre Barbecue Feste in den Gärten, die mit weißen Lattenzäunen umgeben sind. Klar, dass nicht alles so normal ist wie bei uns Menschen, denn schließlich sind es ja Außerirdische. Daher verwundert es nicht, dass diese keine Hunde „Gassi“ führen, sondern Aliens und wenn es regnet fallen Steine vom Himmel. Vollkommen unbeschwert genießen die Bewohner von Planet 51 das Leben – bis Chucks Landung alles durcheinander bringt. Denn für die Bewohner von Planet 51 ist Chuck der Außerirdische. 

Planet 51 LemChuck landet mitten im Garten von Lems Familie. Lem, ein schüchterner, kleiner Streber, der immer seine Hausaufgaben macht, hat eigentlich gerade seinen glücklichsten Tag. Im Observatorium hat er eine Anstellung Planet 51 Neeragefunden, bleibt nur das Problem mit Neera noch zu lösen, denn ihr will er seine Liebe gestehen. Doch irgendwie bringt es der schüchterne kleine Lem nicht fertig Neera sein Herz zu öffnen. Neera, das kleine, hübsche und süße Mädchen von nebenan. Dabei hat sie es manchmal faustdick hinter den Ohren. Und wie Mädchen so sind, sagt sie ihre Meinung immer gerade heraus. Manchmal möchte sie eine echte Rebellin sein – dann wieder doch auf Nummer sicher gehen. Wie soll man so einem Mädchen sagen, dass man sie mag? Dabei steckt in Lem doch ein wahrer Held. Und das beweist er auch im restlichen Film. 

Nach der Landung von Chuck ist das Militär von Planet 51 sofort alarmiert und macht sich auf die Suche nach ihm. Zudem wird das Raumschiff von Chuck beschlagnahmt. Chuck ergreift die Flucht und begegnet im Observatorium Lem. Die Beiden haben anfänglich so ihre Schwierigkeiten, bis Lem versteht, dass Chuck keine bösen Absichten hat. Chuck möchte eigentlich nur sein Raumschiff wieder haben, um zurück fliegen zu können. Denn da gibt es noch ein kleines Problem. Wenn er nicht in etwas weniger als einem Tag wieder im Raumschiff sitzt, so fliegt dieses allein zurück und Chuck müsste für immer auf dem Planet 51 bleiben. Lem versucht Chuck zu helfen und möchte ihn zu seinem Raumschiff bringen, doch dies stellt sich als Schwieriger heraus als gedacht. Denn das Raumschiff wird zum einen streng bewacht und zum anderen von der Presse nur so belagert und da ist ein unbemerktes vorbeikommen kaum möglich. 

Planet 51 SkiffSo verstecken sich beide zunächst im Haus von Lems Familie und werden dabei von Lems Freund und jungen Bruder entdeckt, die sich aber ebenfalls mit Charles arrangieren können. Skiff ist ein typischer Einzelgänger und sucht eigentlich nur nach jemandem, der ihn liebt und ihn versteht. Parallel dazu macht sich aber Rover auf die Suche nach Chuck. Rover ist eigentlich ein Weltraumerkundungs-Roboter, der aber ein hundeähnliches Verhalten aufweist. Steine sind seine ganz große Schwäche und die muss er natürlich sammeln. Skiff findet in Rover endlich den verständnisvollen Freund und Gefährten, auch wenn es sich hierbei nur um einen Roboter handelt. Rover schafft es schließlich auch in das Haus von Lem zu gelangen. 

Planet 51 GrawlWäre da nur nicht noch der General Grawl, der in Lems Haus eine Kommandozentrale einrichten will. Grawl ist übereifrig und verfolgt eisern sein Ziel: seine Aufgabe besteht darin, keinen außerirdischen Eindringling am Leben zu lassen. Es bleibt Chuck nur die Flucht vor dem Militär – jedoch ohne großen Erfolg, denn schließlich wird er zusammen mit Rover gefangen genommen. 

Planet 51 KippleLemm versucht zusammen mit Neera und seinen Freunden Chuck zu befreien. Zwischenzeitlich konnte Rover entkommen und kommt zur Hilfe. In der Wüste liegt eine geheime Basis zu der Rover die Retter führt. Man kommt in letzter Minute, denn hier will Professor Kipple Chuck sein Gehirn heraus nehmen. Professor Kipple hält sich selbst für den klügsten Bewohner vom Planet 51 und hat von Beginn an nur das eine Ziel: Chucks Gehirn. Das Raumschiff wird ebenfalls zur Basis gebracht und so gelingt eine Flucht mit dem Raumschiff. Den bewusstlosen General Grawl nehmen sie gleich mit.

Planet 51 EcklePlanet 51 GlarIn der Weite des Alls gesteht Lem nun endlich Neera seine Liebe. Nun folgt ein herzensschwerer Abschied, denn Chuck landet in der Nähe von Lems Haus. Seine neu gewonnenen Freunde muss er nun verabschieden, um den Weg Richtung Heimat anzutreten. Auch Rover bleibt auf dem Planet 51, denn Lems Freund hat er als sein neues Herrchen ins Herz geschlossen. Und so bleibt Lem nichts anderes übrig, als allein ins All zu fliegen.





Facebook